Sportclub Hofstetten e.V.

Partner B+N Angriff-Sport Therapiezentrum Singler Bau Sport-Service-Lahr Neumaier Industry Sparkasse SBFV

Verbandsliga Südbaden

Kreisliga B Staffel III

Frauen Landesliga Südbaden Staffel 1

Frauen Kreisliga A

Home

SC Hofstetten - Freiburger FC 2:5 (1:4)

Auch nach seinem fünften Spiel muss der Sportclub Hofstetten weiter auf Verbandsliga-Punkte warten.

Gegen einen bärenstarken Freiburger FC unterlag die Elf von Martin Leukel mit 2:5. Doch der Sieg des FFC fällt etwas zu hoch aus, denn der Sportclub zeigte vor 350 Zuschauern eine tolle Leistung, ließ das Leder zweitweise gekonnt in den eigenen Reihen laufen und erspielte sich einige Torchancen. Und wäre in den ersten Minuten nicht jeder Freiburger Schuss ein Treffer gewesen, die Zuschauer hätten sich auf ein spannendes Spiel einstellen dürfen. „Wir wollten hinten stabil bleiben, den Ball halten und gut nach vorne spielen“, analysierte der Hofstetter Trainer und fügte hinzu: „Doch nach 20 Minuten war unser Plan zunichte“. Der FFC führte zu diesem Zeitpunkt mit 4:0, wobei jeder Schuss ein Treffer war. FFC-Cheftrainer Ralf Eckert bescheinigte dem Sportclub trotz der klaren Niederlage eine gute Leistung und meinte: „Wir sind erleichtert hier gewonnen zu haben, weil in Hofstetten eine hervorragende Arbeit geleistet wird. Mit Spannung war dieses Spiel David gegen Goliath erwartet worden. Doch schon nach vier Minuten musste Hofstettens Keeper Patrick Ohnemus hinter sich greifen, der erste Schuss des FFC fand auf dem rutschigen Rasen mit Hilfe des Pfostens ins Tor, Hendrik Gehring hatte aus 25 Metern abgezogen. In der 14. Minute dann schon das 0:2 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Alexander Martinelli. Nur zwei Minuten später gar das 0:3 durch Ulubiev, dessen Ball abgefälscht war. Hofstettens Keeper konnte einem leid tun, denn bis dahin hatte er nicht einen Ball zu halten bekommen. Doch die Elf von Martin Leukel zeigte Charakter und stecke zu keinem Zeitpunkt auf. In der 20. Minute prüfte Jonas Krämer den Freiburger Keeper Tim Kodric, der glänzend parierte. Doch schon im direkten Gegenzug zeigte die Eckert-Elf seine ganze Klasse. Nach einem tollen Konter brannte es zunächst lichterloh im Hofstetter Strafraum und dann nahm Martinelli das Leder volley - 0:4. Es war eigentlich der erste sehenswerte und auch gelungene Angriff der Freiburger, die jetzt natürlich noch mehr wollten. Auch Hofstettens Keeper Ohnemus konnte sich auszeichnen, als er eins gegen eins einen Schuss von Konrad Faber parierte. Dem vermeintlichen 0:5 von Freiburg ging ein Abseits voraus und auch beim Lattentreffer von Senftleber war zuvor Abseits angezeigt worden. In der 39. Minute durfte auch der Hofstetter Anhang jubeln. Sebastian Bauer bediente Jonas Krämer im Strafraum, der den Freiburger Keeper Kodric in die falsche Ecke schickte. Im Gegenzug verpasste dann der pfeilschnelle Martinelli seinen dritten Treffer, als er am Hofstetter Keeper aber auch am Tor vorbei schoss. So blieb es bis zur Pause beim 1:4.

Für Durchgang zwei hatte SC-Coach Martin Leukel sein Team wieder aufgerichtet, das nun mutig nach vorne spielte. Vor allem der von seiner schweren Verletzung genesene Jannik Schwörer tat dem SC-Spiel durch seine Schnelligkeit gut. Er war es dann auch, der nach einem Eckball per Kopf nur die Latte traf. In der 86. Minute durfte Hofstetten erneut jubeln, Nico Obert traf nach einer Ecke unhaltbar mit dem Kopf – nur noch 2:4. Doch schon im Gegenzug stellte der FFC den alten Abstand wieder her, Karl-Luis Dees staubte vor Keeper Ohnemus ab. Nach einem schnellen SC-Konter dann fast noch das 3:5, als Sebastian Bauer Nils Kaspar bediente und dieser eins gegen eins an FFC-Keeper Kodric vorbei schob, aber auch am Tor. So blieb es beim 2:5. Nach dem Schlusspfiff gab es reichlich Applaus für beide Teams, die mit ihren sieben Toren für einen unterhaltsamen Samstag-Nachmittag gesorgt hatten.

 

SC Hofstetten: Ohnemus, Singler, Neumaier, Bauer, Krämer M., Krämer J. (79. Kaspar), Schilli, Obert (63. Schwörer), Buchholz, Hertlein, Uhl

Freiburger FC: Kodric, Sutter, Koberitz, Bernauer (61 Dees), Senftleber K., Senftleber M. (81. Garcia Stein), Ulubiev, Faber, Martinelli (67. Dreher), Amrhein, Gehring (Fischbach 54.)

Tore: 0:1 Gehring (04.), 0:2 Martinelli (14.), 0:3 Ulubiev (16.), 0:4 Martinelli (21.), 1:4 Krämer J. (39.), 2:4 Obert (86.), 2:5 Dees (88.)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Stefan Ebe, Friedrichshafen

 

 

Gegen die schellen FFC-Stürmer wie hier Konrad Faber musste der SC Hofstetten immer auf der Hut sein

Michael Krämer im Zweikampf gegen FFC-Spielführer Fabian Sutter

SC Journal Aktuell

Ballspender 2017/18

Oktoberfest 2017

 oktoberfest klein
Flyer
 

Schiedsrichterinnen

Konzept Jugendkleidung

SC Fanartikel

fanartikel klein
snapback klein
Fanartikel
 
Erhältlich an der Eintrittskasse oder per Mail an info@sc-hofstetten.de
 
 
 
 

Termine 2017

30.09.2017: SC Oktoberfest 

19.10.2017: Mitgliederversammlung

29.12.2017: Jahresabschluss