Sportclub Hofstetten e.V.

Partner B+N Angriff-Sport Therapiezentrum Singler Bau Sport-Service-Lahr Neumaier Industry Sparkasse SBFV
Home

SC Hofstetten - FC Auggen 1:4 (1:2)

Auch im neunten Anlauf wurde es nichts mit dem ersten Sieg des SC Hofstetten in der Fußball-Verbandsliga. Mit 1:4 verlor die Elf von Martin Leukel gegen den FC Auggen im Hofstetter Waldsee-Stadion.

Die Gäste präsentierten sich im Stil einer Spitzenmannschaft und waren nach dem Freiburger FC das bisher stärkste Team im Waldsee-Stadion. Der Hofstetter Trainer hätte gerne mit seiner Mannschaft den ersten Sieg eingefahren und meinte nach den 90 Minuten: „Heute hat uns die Gier wie in den Spielen gegen Lahr oder Kuppenheim gefehlt“. Und dennoch durften die Schwarzwälder bis zur 43. Minute hoffen, weil es zu diesem Zeitpunkt noch 1:1 stand. Doch die Elf von FC-Trainer Minardi Vincenzo machte schon zu Beginn deutlich, wer das Sagen im Waldsee-Stadion hat. Axel Imgraben hatte die erste dicke Chance aus dem Rückraum, die Hofstettens Keeper Patrick Ohnemus mit dem Fuß klärte. In der 16. Minute war er dann machtlos, als Indrissa Khan aus 16 Metern platziert ins linke Eck schoss. Frederik Wettlin hätte schon eine Minute später für eine Art Vorentscheidung sorgen können, doch verfehlte er völlig frei das Tor. Hofstetten steckte aber nicht auf und kam schon in der 23. Minute zum Ausgleich. Michael Krämer ging über rechts durch, passte in den Rückraum, wo Sebastian Bauer das Leder ins Tor schoss. Doch Auggen ließ nicht locker und drängte erneut auf die Führung. David Held hatte die Riesenmöglichkeit, als er in der Schnittstelle bedient wurde, den Hofstetter Keeper umkurvte, aber über das leere Tor schoss. Besser machte es Axel Imgraben in der 43. Minute nach einem schönen Spielzug der Gäste, 1:2. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Der Sportclub versuchte nach dem Wechsel zwar alles, doch Auggen erwies sich als die spielstärkere Mannschaft. In der 55. Minute hielt Patrick Ohnemus seinen SC im Spiel, als er einen Kopfball von Frederik Wettlin aus dem Eck fischte. Drei Minuten scheiterte Axel Imgraben am Pfosten, Glück für die Gastgeber. Die Vorentscheidung fiel dann in der 73. Minute. Der eingewechselte Jaiteh Musu war am langen Pfosten nach einem weiten Flugball völlig frei und hatte keine Mühe das Leder einzunicken. In der 80. Minute konnte Hofstetten auf den erneuten Anschluss hoffen, Sebastian Bauer traf nach einem Konter aber nur das Außennetz. Auch Nico Obert hatte mit seinem Freistoß aus 45 Metern kein Glück, Auggens Keeper, der oft weit vor seinem Tor stand, war rechtzeitig zurück geeilt. In der 87. Minute besorgte dann Frederik Wettlin das 1:4. Auch er stand nach einem weiten Flugball goldrichtig und ließ Ohnemus im Hofstetter Tor mit seinem Kopfball keine Chance. Nur eine Minute später schob dann Musu das mögliche 1:5 am Tor vorbei. So blieb es beim 1:4. Auggen machte in Hofstetten deutlich, warum sie in der letzten Saison Vierter und ein Jahr zuvor Fünfter in der Fußball-Verbandsliga waren. Jetzt wird der Sportclub alle seine Kräfte mobilisieren, um am 10. Spieltag im eigenen Stadion gegen den OFV endlich den ersten Sieg zu feiern.

 

SC Hofstetten: Ohnemus, Singler, Neumaier, Bauer, Krämer, Schilli, Obert, Buchholz, Hertlein (65. Kaspar), Kinast, Schwörer

 

FC Auggen: Kiefl, Lacher, Saur, Wettengel, Imgraben (76. Casalnuovo), Wettlin, Khan (80. Anlicker), Reinecker, Paolillo, Dold, (76. Sowe), Held (66. Musu)

Tore: 0:1 Khan (16.), 1:1 Bauer (23.), 1:2 Imgraben (43.), 1:3 Musu (73.), 1:4 Wettlin (87.)

Zuschauer: 220

Schiedsrichter: Rico Neidinger, Sulz a.N.

 

 

Dominik Hertlein wird hier umgerissen

 

Michael Krämer bereitet hier den Ausgleich vor

 

 

 

SC Journal Aktuell

Ballspender 2017/18

Schiedsrichterinnen

Konzept Jugendkleidung

SC Fanartikel

fanartikel klein
snapback klein
Fanartikel
 
Erhältlich an der Eintrittskasse oder per Mail an info@sc-hofstetten.de
 
 
 
 

Termine 2017

19.10.2017: Mitgliederversammlung

21.10.2017: Trainingstag mit der TSG 1899 Hoffenheim

29.12.2017: Jahresabschluss